Burgerlich – no ordinary Hamburger

Lichtkonzept Gastraum Burgerlich bei Nacht / bright concepts
Lichtkonzept Fassade Burgerlich bei Nacht / bright concepts
Lichtkonzept Gastraum Burgerlich bei Nacht / bright concepts

Unsichtbar in der Decke integrierte, eng strahlende Spots sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die so inszenierte Bühne hinter der hohen Glasfassade eines exponierten Ladenlokals auf der Kölner Ringmeile sorgt für magische Anziehung der Flanierenden und macht Appetit auf Burger aus nachhaltiger Produktion. Die Idee für das exklusive Burgerrestaurant im Herzen von Köln stammt von Sven Freystatzky und Grogor Gerlach, die schon mit anderen Gastrokonzepten erfolgreich reüssiert haben. So entstand unter der Regie von Freystatzky das "Gosch", die "bagel brothers" und das "Jim Block",  während sich Gerlach mit Projekten wie dem "Vapiano" und den "Seasdide Hotels" einen Namen machte.

Bei der Erstellung des Lichtkonzeptes stand Martin Weiser für ERCO beratend zur Seite.

Konzept: Sven Freystatzky und Gregor Gerlach
Innenarchitektur: Matteo Thun
 

Anschrift: 
Burgerlich – no ordinary Hamburger
Hohenzollernring 25
50672 Köln
Deutschland